Mit dem “Rate Controller” individuell trainieren

“Geschwindigkeits-Regulator” – so ließe sich unser patentierter “Rate Controller” annähernd ins Deutsche übersetzen, der in jedem unserer Speed Reading-Kurse zum Einsatz kommt. Manche Teilnehmer nennen ihn auch “Lese-Guillotine” oder einfach nur “Quälgeist”, denn in der Tat dient dieses Gerät nicht dem “echten” Lesen, sondern einem mechanischen Augentraining, das Sie an Ihre Grenzen führen wird…als Vorbedingung für schnelles und verständnisreiches Lesen.

Es handelt sich um ein feinmechanisches Instrument mit einer Plexiglasscheibe, die auf einen Text gelegt wird. Ein breiter Balken gleitet dann mit hohem – individuell reguliertem – Tempo von oben nach unten über die Seite hinweg. Die Herausforderung besteht darin, sich nicht überholen zu lassen und den Text nicht nur schnell, sondern auch vollständig und mit effizienten Blickprozessen abzutasten.

Wozu dient der Rate Controller?

  • Vermeidung der Regression (häufiges Zurückspringen)
  • Wortgruppen- statt Wort-für-Wort-Lesen
  • Training des visuellen Erfassens (weniger inneres Mitsprechen)

…die „drei Gebote“ eines wissenschaftlich fundierten Speed Reading-Trainings!

Was sind die Vorteile des Rate Controllers?

  • Sie trainieren Speed Reading individuell in Ihrem eigenen Tempo, nach Ihren eigenen Lernfortschritten – ein wichtiger Unterschied zum Metronom (in vielen anderen Speed Reading-Kursen gängig), das akustisch stark ablenkt und bei dem alle Teilnehmer demselben Takt unterworfen sind
  • Das Rate Controller-Tempo wird vom Trainer an ihre jeweiligen Testergebnisse angepasst; zugleich können Sie auch jederzeit selbst mit unterschiedlichen Einstellungen experimentieren und Ihre Grenzen ausloten
  • Der “unerbittliche Balken” als äußerer Antreiber bringt Sie garantiert dazu, Ihre “Komfortzone” zu verlassen und  Ihr volles Speed Reading-Potenzial auszureizen – mehr als ein wohlmeinender Trainer oder ein guter Vorsatz allein dies jemals könnten!

Der Rate Controller wird übrigens nicht verkauft, sondern dient allein dem Training im Kurs; die Benutzung ist somit selbstverständlich in der Kursgebühr enthalten. Nach Ihrem Kurs können Sie bei Bedarf eine kostenfreie Online-Version fürs Trainieren zu Hause nutzen.