Von Friedrich Hasse  |  in Allgemein

Ablenkungen vermeiden – Texte am Stück schnell lesen

Wussten Sie schon, dass wir im Schnitt etwa fünf Minuten benötigen, um uns nach einer Ablenkung wieder in die ursprüngliche Aufgabe – zum Beispiel in das Lesen eines anspruchsvollen Fachtextes – hineinzufinden?

Am Schlimmsten für unsere Motivation ist der sog. „Sägezahneffekt“: Sie wollen sich konzentrieren, die Aufmerksamkeit steigt – dann klingelt das Telefon, die Aufmerksamkeitskurve sinkt jäh ab; Sie konzentrieren sich erneut – aber dann passiert schon wieder etwas in Ihrer Umgebung usw. Das ist, als ob Sie bei einem Auto ständig den Motor anlassen und abwürgen.

Mein Speed Reading-Tipp:

Versuchen Sie, größere Aufgabenblöcke möglichst als Ganzes abzuarbeiten und sich zwischendrin für einen bestimmten Zeitraum bewusst den vielen „kleinen“ Dingen zu widmen, falls das im Rahmen Ihrer Tätigkeit möglich ist. Wenigstens einmal pro Tag sollten Sie eine halbe oder eine Stunde an ein- und derselben Sache „dranbleiben“ – vielleicht sehr früh am Morgen oder spät abends, wenn Telefon und Kollegen Sie in Ruhe lassen?

Planen Sie tägliche „Lese-Inseln“, in denen Sie sich – am besten in Absprache mit Kollegen – nach außen abschotten können. Mit Speed Reading-Technik können Sie äußeren Ablenkungen ohnehin viel eher widerstehen, weil Sie gedanklich voll und ganz ausgelastet und dann „im Flow“ sind.

Schreibe einen Kommentar