Von Friedrich Hasse  |  in Allgemein

Speed Reading-Technik “Paragraphing” oder: “Absatzspringen”

Diese Technik empfehle ich meinen Kursteilnehmern als eine, die sie problemlos an Freunde/Kollegen empfehlen können, die unser Training noch nicht besucht haben: Um das sog. “Paragraphing” oder zu Deutsch “Absatzspringen” anzuwenden, benötigt man im Grunde kaum Training, sondern lediglich etwas “Mut zur Lücke”. Gerade die Perfektionisten müssen hier mal ganz mutig über ihren Schatten springen…

Was ist das Ziel des “Paragraphing”?

In kurzer Zeit die Hauptgedanken eines Textes verstehen, ohne in die Details einzusteigen.

Wie funktioniert “Paragraphing”?

Ganz einfach: Sie lesen den ersten Absatz in einem Text vollständig. Von allen folgenden Absätzen lesen Sie lediglich den ersten Satz. Den letzten Absatz wieder komplett lesen. So können Sie auch längere Texte sehr schnell lesen und können dennoch damit rechnen, die Hauptgedanken aufzunehmen.

Nutzen & Grenzen des “Paragraphing”:

Sehr gut geeignet für Zeitungstexte und gut geschriebene Sachtexte (v.a. englische – die sind oft besser und einheitlicher strukturiert) sowie Texte, die Sie schon kennen und wiederholen möchten (hier können wir uns zusätzlich an unseren Unterstreichungen orientieren, ggf. abweichend vom Absatzanfang).

Natürlich “mit Vorsicht zu genießen”, weil nicht alle (Sach-)Texte genau so aufgebaut sind (erzählende Texte sowieso nicht) und weil es hier explizit nicht um detailliertes Lesen geht.

Aber: Kein Mensch zwingt Sie, einen Text nach dem “Paragraphing” wegzuwerfen. Betrachten Sie diese Speed Reading-Technik daher auch als einen möglichen ersten Einstieg, dem ein anschließendes gründliches Lesen folgen kann. Seien Sie außerdem flexibel in der Umsetzung, und gehen Sie nicht ganz strikt nach dem beschriebenen Schema vor.

Schreibe einen Kommentar