Geboren und aufgewachsen bin ich 1975 in Bonn-Bad Godesberg am Rhein und lebe seit 1995 „aus Überzeugung“ in Berlin. Mein Studium der Philosophie und Geschichte hat mir die (Über-)Fülle lesenswerter Literatur – und somit den Nutzen und die Notwendigkeit erwachsenengerechter Lesetechniken – vor Augen geführt. Das Lesen fachlicher, literarischer und philosophischer Texte in sechs verschiedenen Sprachen ist für mich nach wie vor eine meiner liebsten Beschäftigungen (nur in Konkurrenz zum argentinischen Tango). Aus einer Leidenschaft wurde für mich die Profession.

Seit 2003 trainiere ich Speed Reading in Berlin, bundesweit und in verschiedenen europäischen Ländern – vom Bundeskanzleramt über die Deutsche Bank bis zur renommierten LUISS University in Rom. Seit 2008 arbeite ich als regionaler Geschäftsführer für Improved Reading Ost.

Gemeinsam mit Wolfgang Schmitz und Britta Sösemann habe ich den Bestseller zu Lesetechnik „Schneller lesen – besser verstehen“ (10 Auflagen) sowie sein Pendant „Schneller lesen – besser verstehen für Jugendliche“ (beide Rowohlt-Verlag) mitgeschrieben.

Verfolgen Sie meinen Blog, um Informationen, Tipps und Hintergrundberichte rund ums Thema „Speed Reading“ zu erfahren.

Sie erreichen mich direkt unter: berlin@speedreading.berlin

Speed Reading-Termine Berlin

20% Gruppenrabatt ab 2 Personen – egal ob im günstigen Unikurs (offen für alle) oder im Kleingruppen-Businesskurs.

Alle Termine

Online-Kurs mit Trainer

Überall, jederzeit & mit Trainer – Sie können das Training sofort starten!

Von Friedrich Hasse  |  in Allgemein

Tagträumen – gut oder schlecht?

Wie so häufig gibt es kein klares „Ja“ oder „Nein“ auf diese Frage, sondern entscheidend ist, dass wir das Tagträumen kontrollieren, wie Neurowissenschaftler jetzt herausgefunden haben. Speed Reading-Kenner wissen, dass Lesen im Normaltempo in der Regel einfach zu langsam für unser Gehirn ist – es fängt an, sich zu langweilen, und die Gedanken schweifen ab. Genau deshalb wollen wir die [...]

Weiterlesen
Von Friedrich Hasse  |  in Allgemein

Wuppertaler Forscher untersuchen Speed Reading

Eine Forschungsgruppe um den Wuppertaler Professor Ralph Radach, Deutschlands führenden Leseforscher, geht in dieser Ausgabe des Forschungsmagazins der Uni Wuppertal (ab S. 18 im pdf-Dokument) von der Frage aus, dass das Thema „Speed Reading“ einerseits viele Menschen interessiert und begeistert, andererseits von der Wissenschaft bislang weitgehend ignoriert worden ist. Schnelles Lesen zu trainieren ist möglich – das ist die Quintessenz [...]

Weiterlesen
Von Friedrich Hasse  |  in Allgemein

FAZ-Beitrag zum digitalen Lesen vs. Lesen auf Papier

Speed Reading Blogbeitrag zu einem FAZ-Artikel, der digitales und Papierlesen gegenüberstellt

Selten genug schafft es das Thema „Lesen“ auf die Titelseiten gängiger Zeitungen und Magazine… Kürzlich (22.3.) war es mal wieder soweit, als sich die FAZ in einem aktuellen Beitrag der Forschungsinitiative „E-Read“ widmete, die seit 2014 die Spezifik des digitalen Lesens mit seinen Vor- und Nachteilen erforscht. Dabei handelt es sich um eine bunte interdisziplinäre Truppe von Psychologen, Pädagogen, Neuro-, [...]

Weiterlesen
Von Friedrich Hasse  |  in Allgemein

Speed Reading anschaulich erklärt im Facebook-Interview für die „Welt“

Im Interview mit dem Nachrichtensender N24 erläutert Friedrich Hasse (Speed Reading-Trainer seit 2003) auf anschauliche Weise, wie Speed Reading funktioniert - und was Sie davon sofort umsetzen können.

In einem auf der Facebook-Seite der Tageszeitung „Die Welt“ veröffentlichten N24-Interview erläutert der Geschäftsführer von Improved Reading Ost, Speed Reading-Trainer seit 2003, was Speed Reading eigentlich heißt und wie es funktioniert. Mithilfe der sogenannten Tachistoskop-Übung und anschaulicher Animationen wird verdeutlicht, dass Speed Reading von jedem leicht erlernt werden kann – und dass es nicht auf Kosten des Verständnisses gehen muss. [...]

Weiterlesen
Von Friedrich Hasse  |  in Allgemein

Lesen hilft am besten gegen Stress

Speed Reading hilft gegen Stress mindestens so gut wie Teetrinken.

Schon sechs Minuten Lesen vor dem Einschlafen reduziert das Stresslevel um zwei Drittel – deutlich mehr als Musikhören oder Teetrinken, so wird auf einem aktuellen Beitrag bei Focus Gesundheit berichtet. Wichtig ist, dass es sich um einen einzelnen Text zu einem zusammenhängenden Thema handelt – dass man also wirklich „in einer anderen Welt versinkt“ und seine Konzentration auf einen Inhalt [...]

Weiterlesen
Von Friedrich Hasse  |  in Allgemein

Gewinne einen Speed Reading Online-Kurs!

Bild: Improved Reading

Mein Blogger-Kollege Lars Budde, der die Seite www.speedreading.de betreut, verlost eine kostenfreie Teilnahme am trainerbegleiteten Webcoached-training (Normalpreis: 175,- EUR). Klicke hier, beantworte die Frage, und Du bist in der Auswahl! Teilnahmeschluss ist der 12. Februar 2017, 17.00 Uhr. Webcoached ist die Online-Version unseres seit vielen Jahrzehnten Speed Reading-Präsenztrainings. Du kannst die zehn Übungskapitel innerhalb von vier Wochen zu beliebigen Zeiten [...]

Weiterlesen
Von Friedrich Hasse  |  in Allgemein

Ist Speed Reading wirklich erlernbar?

Vor einigen Wochen berichtete die Westdeutsche Zeitung aus Wuppertal in einem längeren Beitrag zur Speed Reading-Forschung des an der Uni Wuppertal angesiedelten Psychologen Prof. Ralph Radach. Einleitend wird das bekannte Dilemma beschrieben: „Zum einen feiern Kurse, Bücher und neuerdings Apps große Erfolge, die Nachfrage ist da. Zum anderen will die Wissenschaft kaum etwas davon wissen.“ Gott sei Dank ändert sich [...]

Weiterlesen
Von Friedrich Hasse  |  in Allgemein

Improved Reading reagiert auf Kritik an 2-Tages-Training

Speed Reading Trainer Wolfgang Schmitz reagiert auf Kritik am 2-Tages-Kurs "Speed Reading"

In einem Interview mit dem vom Online-Journalisten Lars Budde begründeten Speed Reading-Blog (www.speedreading.de) reagiert Improved Reading-Gründer Wolfgang Schmitz auf eine seltsame Behauptung des Vorsitzenden der Deutschen Gesellschaft für Schnell-Lesen, Peter Rösler. Dieser hatte in einem ebenfalls in diesem Blog geführten Interview ausgesagt, dass mit einem 2-tägigen Training nur eine maximal 20%ige Steigerung des Lesetempos erfolgen könne. Ergänzend zu Schmitz‘ Hinweis [...]

Weiterlesen
Von Friedrich Hasse  |  in Allgemein

Self-fulfilling prophecy: Ein FAZ-Blogger quält sich mit Improved Reading

Wie spannend, ausgerechnet in der FAZ mal ein kritisches Wort zur „neoliberalen Selbstoptimierung und […] der endgültigen Kapitulation auch der Geisteswissenschaften vor dem Primat der freien Wirtschaft“ zu lesen – nämlich im Kontext eines Erfahrungsberichts zur Teilnahme an einem Improved Reading-Training an der Goethe-Universität Frankfurt/Main. Über Sinn und Unsinn der Bologna-Reform, die die deutsche Hochschullandschaft in diesem Sinne gründlich umgekrempelt [...]

Weiterlesen
Von Friedrich Hasse  |  in Allgemein

Pro und Contra „Speed Reading“ in der Süddeutschen Zeitung

Süddeutsche Zeitung befasst sich mit Pro & Contra zu Speed Reading

Kürzlich befasste sich die Süddeutsche Zeitung mit dem Für und Wider von „Speed Reading“-Techniken. In den letzten Jahren häufen sich die medialen Beiträge zu diesem Thema – sicher kein Zufall, denn die digitale Informationsflut lässt viele berufstätige Menschen gerade mit „leselastigen Tätigkeiten“, aber auch Studierende und selbst Schüler in der Flut der verfügbaren Informationen regelrecht ertrinken. Wie immer geht es [...]

Weiterlesen